Datenschutz

Datenschutzinformationen
gemäß Art. 12-14 DSGVO

Im Folgenden möchten wir Sie im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen Datenschutzbestimmungen informieren. Insbesondere klären wir Sie hiermit darüber auf, welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken auf den Webseiten von https://gegenuns.de erheben, wie wir diese verwenden, an wen wir diese weitergeben und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

1. Verwendete Begriffe

Diese Datenschutzerklärung nutzt unter anderem folgende Begriffe aus der DSGVO werden.
personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
Verantwortlicher
Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
Web-Hosting
Unter Webhosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers.
Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich?

Folgende Stellen sind gemeinsam verantwortlich im Sinne des Art. 4 Abs. 7, 26 DSGVO:
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V. (RAA – Sachsen e.V.) vertreten durch die Geschäftsführer Maren Düsberg und Robert Kusche
Bautzner Straße 45
01099 Dresden
Tel: (0351) 8 89 41 74
E-Mail: info (at) raa-sachsen. com
Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG e.V.) vertreten durch Leiterin der Geschäftsstelle: Heike Kleffner
Sewanstraße 43
10319 BerlinTel.: 030 – 33 85 97 77
E-Mail: info (at) verband-brg. de
Die für den Betrieb der Website zuständigen Mitarbeiter der verantwortlichen Stellen haben einen gleichberechtigten Zugriff zu den auf dieser Website verarbeiteten personenbezogenen Daten.

3. Gibt es einen Datenschutzbeauftragten?

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:
Rechtsanwalt Michael Hengstler
c/o RAA Sachsen e.V.
Bautzner Str. 45/47
01099 Dresden
dsb (at) raa-sachsen. de

4. Welche Rechte habe ich?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
• Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
• Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO),
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
• Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),
• Recht auf Erhalt der Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format („Datenübertragbarkeit“) sowie Recht auf Weiterübermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO erfüllt sind
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO), wenn diese auf unseren berechtigten Interessen beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie haben kein Widerspruchsrecht, wenn wir oder unsere Dienstleister zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Sie haben auch kein Widerspruchsrecht, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).Im Falle Ihres Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen. Ausführliche Informationen zu Ihren Widerspruchsrechten bei der Einbindung von Inhalten Dritter erhalten Sie im Abschnitt 6.

Sie dürfen Ihre Rechte gegenüber jedem einzelnen Verantwortlichen, also sowohl gegenüber RAA Sachsen e.V. als auch gegenüber VBRG e.V. geltend machen. Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns z.B. unter der folgenden E-Mail kontaktieren: dsb (at) raa-sachsen. de, aber auch die Kontaktdaten aus Abschnitt 2 verwenden.
Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Eine Übersicht aller deutschen Aufsichtsbehörden für Datenschutz finden Sie hier. Für uns sind die Aufsichtsbehörden des Freistaates Sachsen und das Landes Berlin primär zuständig.

5. Welche Daten, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir? Wie lange speichern wir die Daten?

Verarbeitung bei Nutzung der Webseite
Jedes Mal, wenn Sie unsere Webseite besuchen und unabhängig davon, ob Sie dabei auch Informationen an uns übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Hosting-Dienstleister automatisch übermittelt – das sind die sogenannten Zugriffs- oder Verkehrsdaten.
Zugriffsdaten:
• IP-Adresse
• Browsertyp / Browserversion
• verwendetes Betriebssystem
• Sprache, Bildschirmauflösung
• Datum / Uhrzeit der Serveranfrage
• Zeitzonendifferenz zu GMT
• Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
• Referrer-URL (zuvor besuchte Webseite)
Die Zugriffsdaten werden durch unseren Hosting-Dienstleister in unserem Auftrag in sogenannten Logfiles gespeichert. Informationen zu unserem Hosting-Dienstleister finden Sie in Punkt 6.
Zwecke der Verarbeitung:
Die Verarbeitung der Zugriffsdaten (insbesondere IP-Adresse) ist für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen (z.B. Verbindungsaufbau der Webseite) und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (z.B. Nachverfolgen von Angriffen auf die Webseite). Sie sind auch für die Optimierung der Website sowie die Erstellung und Analyse der Nutzungsstatistik erforderlich. In diesem Zusammenhang kann auch die Häufigkeit von Seitenaufrufen ermittelt werden. Eine Zusammenführung der Zugriffsdaten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Zugriffsdaten werden nicht zur Identifizierung von Webseitenbesuchern genutzt. Eine Auswertung der Zugriffsdaten zu Marketingzwecken findet auch in diesem Zusammenhang nicht statt.
Löschung:
Die IP-Adresse wird nach zwei Tagen gelöscht oder so verfremdet, dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients des Webseitenbesuchers nicht mehr möglich ist. Die übrigen Zugriffsdaten werden gelöscht sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, wegfällt, also z. B. wenn diese für die Erstellung und Analyse der Nutzungsstatistik und einer darauf basierenden Verbesserung unserer Webseite nicht mehr benötigt werden.
Rechtsgrundlage:
Die Zugriffsdaten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erhoben, da die Zwecke der Verarbeitung unsere berechtigten Interessen abbilden.
Sie können gegen die Verarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht im Abschnitt 4 dieser Datenschutzerklärung.

Analyse der Webseitennutzung
Auf dieser Website setzen wir den Webanalysedienst Matomo ein. Matomo wird auf den Servern unseres Hosting-Dienstleisters betrieben, so dass eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Matomo nicht erfolgt.
Art der Verarbeitung
Die oben beschriebenen Zugriffsdaten einschließlich der IP-Adresse werden übermittelt. Aus diesen werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet. Diese enthalten folgende Informationen:
• Pseudonymisierte Benutzer-ID (z.B. 3jrj3j34434834urj33j3)
• zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (z.B. 192.168.xxx.xxx)
• die aufgerufene Webseite
• die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
• die Verweildauer auf der Webseite
• die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
Ferner werden sogenannte Heatmaps erstellt und einzelnen Sitzungen der Nutzer aufgezeichnet. Dabei werden alle Tastenanschläge anonymisiert, Felder, die persönliche Daten enthalten könnten, werden immer anonymisiert und nicht aufgezeichnet. Auch persönliche Informationen innerhalb der Seite als Teil des regulären Inhalts (nicht als Formularelement, wie z. B. eine Adresse oder die Profilseite eines Nutzers werden mithilfe der Funktion „data-matomo-mask“ anonymisiert.
Zwecke der Verarbeitung:
Wir nutzen Matomo für die statistische Analyse der Webseitennutzung für die Optimierung der Website, die Öffentlichkeitsarbeit und Verwendungsnachweis gegenüber unseren Fördermittelgebern.
Rechtsgrundlage:
Wir setzen Matomo auf Basis unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten, die sich aus den Zwecken der Verarbeitung ergeben.
Löschung:
Die mittels Matomo erstellten pseudonymisierten Nutzungsprofile werden spätestens nach 90 Tagen gelöscht.

Widerspruchsrecht, Opt-Out-Cookie:

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung Ihrer Websitennutzung nicht einverstanden sind, dann können Sie nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.


Kontaktaufnahme mit uns
Bei einer Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten.
Daten, die erhoben werden können:
• E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
• Ihr Name / Pseudonym
• Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme (wird automatisch erhoben)
• Inhalt Ihrer persönlichen Nachricht
• Telefonnummer für Rückfragen
Zwecke, zu welchen wir die Daten nutzen:
Wir benötigen die Daten, um Ihre Anfrage oder Meldung bearbeiten und, falls gewünscht, beantworten zu können. Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich zu diesen Zwecken. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dass Sie uns hierfür einen Auftrag bzw. eine Einwilligung erteilt haben oder wir zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind.
Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail, liegt in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Erfolgt die Kontaktaufnahme mit dem Wunsch einer Beratung, sonstiger Unterstützung, einer Kooperation oder anderweitiger Zusammenarbeit, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zwecks Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen. Im Falle einer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage.
Aufbewahrungsfrist, Löschung:
Daten, die Sie an uns übermitteln, löschen wir, nachdem die Verarbeitung zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. für die Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages nicht mehr erforderlich ist bzw. Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. Diese betragen zwischen 6 und 10 Jahren.
Sie können gegen die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht unter Abschnitt 4 dieser Datenschutzerklärung.

6. Welche Auftragsverarbeiter und Dienstleister setzen wir ein? Geben wir Daten an Dritte oder an ein Drittland weiter?

Teilweise verwenden wir Dienstleister, die Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag verarbeiten.
Web-Hosting
Wir nutzen externe Hosting-Leistungen für den Betrieb unserer Webseite. Wir bezwecken mit dem Einsatz externer Hosting-Leistungen eine effiziente und sichere Bereitstellung unseres Webangebots. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
Für das Hosting unserer Website verwenden wir momentan die Dienste vom Afeefa Kollektiv (Weise Struwe Schönfeld GbR, Böhmische Straße 14, 01099 Dresden). Dessen Server befinden sich bei Hetzner in der EU und unterliegen vollständig dem Datenschutzrecht der DSGVO. RAA Sachsen e.V. und Afeefa haben hierfür einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.
Vimeo-Videos
Wir binden in unserem Online-Angebot Vimeo-Videos ein, die auf http://www.vimeo.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind.
Art der Verarbeitung
Die Videos von Vimeo werden mit einer Zwei-Click-Lösung eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an Vimeo übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Zugriffsdaten (insbesondere die IP-Adresse) an Vimeo übertragen.
Durch den Besuch auf der Website erhält Vimeo die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter dem Abschnitt 5 genannten Zugriffsdaten (z.B. IP-Adresse) an Vimeo übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie bei Vimeo ein Nutzerkonto haben, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Vimeo eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Vimeo nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen.
Zwecke, der Verarbeitung:
Wir nutzen Vimeo, damit Sie auf unserer Website Videos ansehen können.
Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für den Einsatz von Vimeo ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung dient dazu, unser Webangebot attraktiver zu gestalten und Ihnen zusätzlichen Service zu bieten.
Löschung
Von der Speicherdauer Ihrer Daten bei Vimeo haben wir keine Kenntnis und auf sie keine Einflussmöglichkeit.
Übermittlung in die USA
Vimeo verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Verarbeitung durch Vimeo erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Drittanbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre: https://vimeo.com/privacy.

Widerspruchsrecht
Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch Vimeo widersprechen, indem Sie einen JavaScript-Blocker wie z.B. das Browser-Plugin ‚NoScript‘ für Firefox oder ‚ScriptSafe‘ für Chrome und Opera oder den Browser von Brave installieren oder das JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; dort können Sie je nach Softwareanbieter die gespeicherten Cookies löschen und das Setzen von Cookies ausschalten; dabei müssen Sie beachten, dass alle Cookies deaktiviert werden müssen, um wirksam zu widersprechen. Da Vimeo sog. first-party Cookies nutzt, reicht die bloße Deaktivierung der third-party Cookies für den Widerspruch nicht aus; Hierdurch kann es jedoch dazu kommen, dass Sie keine Videos ansehen können.
Sie können sich auch direkt an Vimeo wenden. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, es sei denn, Vimeo kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

7. Aktualisierung

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 03.04.2020 aktualisiert. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft anzupassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung unserer Website, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung.
Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu lesen und einen Ausdruck bzw. eine Kopie zu Ihren Unterlagen zu nehmen.